General Terms & Conditions

(GTC) for Internet-sale
cmotion GmbH ("cmotion") provides access to the cmotion Website https://www.cmotion.eu/ (the "Website") and sells its products to the Client subject to the conditions set out on this page. Differing terms and conditions of the Client or cmotion’s suppliers and customers are non-binding for cmotion, even if they are not expressly excluded.

Please read these conditions carefully before using the cmotion Website. By using the cmotion Website, the Client agrees to be bound by these conditions.

1. Client's Account
If the Client uses the Website, the Client is responsible for maintaining the confidentiality of his account and password and for restricting access to his computer to prevent unauthorized access to his account. The Client agrees to accept responsibility for all activities that occur under his account or password. The Client should take all necessary steps to ensure that the password is kept confidential and secure and should inform cmotion immediately if the Client have any reason to believe that his password has become known to anyone else, or if the password is being, or is likely to be, used in an unauthorized manner. Please ensure that the details the Client provides to cmotion are correct and complete and inform cmotion immediately of any changes to the information that the Client provided when registering.

2. Access to the Website
cmotion will do its utmost to ensure that availability of the Website will be uninterrupted and that transmissions will be error-free. However, due to the nature of the Internet, this cannot be guaranteed. Also, the Client’s access to the Website may also be occasionally suspended or restricted to allow for repairs, maintenance, or the introduction of new facilities or services. cmotion will attempt to limit the frequency and duration of any such suspension or restriction.

3. License for Website access
cmotion grants the Client a limited license to access and make personal use of the Website, but not to download (other than page caching) or modify it, or any portion of it, except with express written consent of cmotion. This license does not include any resale or commercial use of this Website or its contents; any collection and use of any product listings, descriptions, or prices; any derivative use of this Website or its contents; any downloading or copying of account information for the benefit of another merchant; or any use of data mining, robots, or similar data gathering and extraction tools. The Website or any portion of the Website may not be reproduced, duplicated, copied, sold, resold, visited, or otherwise exploited for any commercial purpose without cmotion’s express written consent.

4. Download and Use of cmotion Software
Regarding cmotion Software or any documents which are available for download on the Website, the Terms and Conditions for Software Sale apply, which are part of cmotion's General Terms and Conditions and can be found at the bottom of this page.

5. The contract
When the Client places an order to purchase a product from the Website, cmotion will send the Client an e-mail confirming receipt of his order and containing the details of his order. His order represents an offer to cmotion to purchase a product which is accepted by cmotion when cmotion sends the e-mail confirmation to the Client.

6. Pricing and availability
cmotion lists availability information for products sold by cmotion on the Website. Beyond what cmotion says on that page or otherwise on the Website, cmotion cannot be more specific about availability. Please note that delivery estimates are just that. They are not guaranteed delivery times and should not be relied upon as such. As cmotion process the Client’s order, cmotion will inform the Client by e-mail if any products the Client’s order turn out to be unavailable. The prices of the products do not include VAT, any other sales, use, excise or similar taxes or delivery costs. Orders will ship either by FedEx. The Client can find the shipping and handling costs on the Website – under "Shipping costs" - as well. Shipping and handling costs are charged per item and are not based on delivery location. Unless otherwise agreed, the purchase price will become due and payable by the Client after receipt of products.

7. Customs
When ordering goods from the Website for delivery overseas the Client may be subject to import duties and taxes, which are levied once the package reaches the specified destination. Any additional charges for customs clearance must be borne by the Client; cmotion has no control over these charges and cannot predict what they may be.

8. Right of withdrawal pursuant to Consumer Protection Law (§ 5 e KSchG)
The Client, who is consumer pursuant to the Consumer Protection Law (KSchG), can withdraw from a contract placed in distant selling (eg. realized via telecommunication, such as e-mail, fax, internet etc.) or from a contract declaration executed in distant selling within the period mentioned in the following. The sending of the declaration of withdrawal within the period suffices. The withdrawal period is seven workdays, Saturday not counting as workday. With contracts on the delivery of goods the withdrawal period begins on the day of the Client's receipt of the goods, with contracts on the performance of services on the day of contract conclusion. If cmotion has not attended to its duty to inform pursuant to § 5d section 1 and 2 KSchG, the period of withdrawal is three months from the times mentioned in the previous sentence. If cmotion attends to its duty to inform within this period, the period for exercising the right of withdrawal mentioned in the previous sentence begins with the time of information supply. When exercising the right of withdrawal pursuant to § 5 e KSchG cmotion has to refund the payments made by the Client and to compensate his expenses necessary and useful for the case and the Client have to return the received product or services (in the course of which the Client have to bear the immediate costs for return according to the contract) and pays cmotion an appropriate fee for use, including a compensation for depreciation of performance associated with; his taking over the services is as such not to be seen as depreciation.

9. General Terms and Conditions
In addition to this conditions for Online-Sale, cmotion's General Terms and Conditions apply for all points not covered within this document. The General Terms and Conditions can be found at the bottom of this page.


Download the General Terms and Conditions

Download the Terms and Conditions for Service

 

 
General Terms and Conditions of Purchase
 
 
1. Scope of application
 
1.1 Any sale and delivery of goods and services by the Supplier to CMOTION shall be subject to the Terms and Conditions of Purchase set forth herein exclusively except where other agreements have been explicitly made.
 
1.2 Supplier’s general terms and conditions that are inconsistent with or supplement the Terms and Conditions of Purchase set forth herein shall only apply to the extent CMOTION has explicitly consented in writing. The requirement of consent applies in any case even if CMOTION accepts Supplier’ delivery and services without reservation with knowledge of the Supplier’ general terms and conditions.
 
 
 
2. Orders
 
2.1 Orders by CMOTION shall be only valid if made in writing form.
 
2.2 A written contract or a written confirmation shall be decisive for the proof of amendments or additions to these General Terms and Conditions of Purchase. The possibility of proof to the contrary remains unaffected.
 
2.3 CMOTION shall be entitled to revoke orders free of charge if Supplier does not confirm an order in unmodified form within two weeks after receipt.
 
 
3. Time limits, consequences of default
 
3.1 Delivery dates and time limits for sale and delivery of goods and services stated in the order or otherwise agreed shall be binding. If delays in delivery or performance are expected or occur Supplier shall immediately notify CMOTION in writing form.
 
3.2 If Supplier fails to deliver or perform within a reasonable grace period set by CMOTION or if a grace period is dispensable, CMOTION shall be entitled to refuse acceptance, rescind the contract and/or demand compensation. CMOTION shall be entitled to rescind the contract even if Supplier is not responsible for the default. Supplier shall bear any additional costs incurred by CMOTION because of Supplier’s default including without limitation those resulting from the necessity to purchase from third parties instead. Further legal or contractual rights remain unaffected.
 
3.3 The right to demand an agreed contractual penalty for inappropriate performance shall be reserved for CMOTION until the final payment.
 
 
4. Prices
 
4.1 Prices shall be fixed prices. They shall include all expenses in connection with the sale and delivery of goods and services provided by Supplier.
 
4.2 Except where otherwise expressly agreed upon in writing at the time of contract formation, the price includes in particular costs of delivery, transport, shipment, packaging, travel expenses as well as public charges, tax, official permits and custom duties. Section 2.2 applies to alleged later agreements.
 
 
5. Execution, delivery
 
5.1 Supplier may only subcontract with the express prior consent of CMOTION, unless such contracts are merely for the supply of standard parts. Delivery call-offs shall be binding with regard to the nature and quantity of the goods ordered and the delivery time. Part-deliveries and part-performance shall require the express prior consent of CMOTION.
 
5.2 All deliveries must be accompanied by a delivery note stating the CMOTION order number as well as details of the nature and quantity of the contents.
 
5.3 Deliveries shall generally include customary one-way standard packaging. If reusable packaging is used, it shall be provided on loan by the Supplier. Return of the reusable packaging shall be carried out on Supplier’s account and risk. If as an exception CMOTION takes over packaging costs, these costs shall be calculated on basis of verifiable net costs. The economical use of resources and energy shall be respected at any time.
 
5.4 In the event that equipment is delivered, a technical description and instructions for use shall be included free of charge. Where applicable technical data sheets regarding the energy efficiency shall be included.
 
 
5.5 In case of software products, the delivery obligation shall only have been met once all the (systems and user) documentation has also been delivered. For software that is specifically developed for CMOTION, the source code shall also be delivered.
 
5.6 When Supplier is delivering goods or providing services on CMOTION’ premises Supplier shall obey the directions for non- employees concerning security, environmental- and fire protection and efficient use of energy currently in force.
 
5.7 Over- and underdeliveries of orders are not accepted by CMOTION, unless CMOTION agrees in written form.
 
 
6. Invoices, payments
 
6.1 Invoices shall be sent by Supplier to CMOTION separately and shall state CMOTION’ order number. All invoices shall comply with the applicable statutory regulations.
 
6.2 Payments by CMOTION shall be due 30 days after receipt of the goods and Supplier’s invoice.
 
6.3 Payments shall not be deemed as acknowledgement that the good or service is in accordance with the contract. In the event that a good or service is defective or incomplete, CMOTION shall be entitled without prejudice to CMOTION’ other rights to withhold an reasonable amount of payments with regards to debts based on the business relationship until Supplier has performed in accordance with its contractual obligations.
 
6.4 The cession of Supplier’s claims against CMOTION to third parties shall be excluded.
 
 
7. Compliance with applicable laws and regulations
 
7.1 Supplier shall be obliged to comply with all applicable laws and regulations, including but not limited to such laws and regulations relating to workplace and consumer safety and environmental protection. Supplier shall indemnify and hold CMOTION harmless from any and all claims by third parties resulting from Supplier’s failure to comply with the applicable laws and regulations.
 
7.2 Supplier shall be obliged to comply with the currently applicable regulations regarding restrictions on hazardous substances and not to use banned substances. Supplier shall specify all substances to be avoided and all dangerous substances and submit safety data sheets (at least in German or English) with Supplier’s offers and with the delivery note of Supplier’s first delivery. If Supplier has any evidence that its delivery has violated restrictions on substances or contained banned substances Supplier shall be obliged to immediately inform CMOTION.
 
7.3 With respect to deliveries and the performance of services Supplier alone shall be responsible for compliance with regulations for the prevention of accidents. Any necessary safety equipment and manufacturer’s instructions shall be supplied free of charge.
 
 
8. Import and export provisions, conflict minerals
 
8.1 For goods and services from a country (other than Austria) that is within the EU, the EU value added tax identification number shall be quoted. In case Supplier is located in an EU-member country, imported goods shall be delivered to CMOTION duty paid if not expressly agreed otherwise.
 
8.2 Supplier shall comply with all export regulations (especially the export control and customs regulations) applicable in the country of destination and at Supplier’s seat and – where applicable - the United States of America. Supplier shall clearly show the corresponding classification (Export Control Classification Number) as well as the applicable General Terms and Conditions of Purchase Version 2020 Page 2 of 3 statistical product number (HS Code) and the country of origin in the documentation (shipping note, invoice, etc.) provided for all deliveries and services that are subject to export licenses or US (re-)export regulations. Supplier shall be obliged to provide at its own expense the required declarations and information under Regulation (EC) No. 1207 / 2001, allow checks to be performed by customs officials and furnish the requisite official letters of confirmation.
 
8.3 Where goods and services to be delivered to CMOTION involve technologies in terms of technical knowledge, which are subject to US (re-)export regulations (EAE, ITAR), the European Dual Use regulation or to the German Export Control List, Supplier shall be obliged to inform CMOTION in writing about this circumstance.
 
 
9. Code of conduct
 
Supplier, including all of its organizational units and affiliates, in which Supplier directly or indirectly holds more than 50% of shares, shall ensure that the following shall apply. The provisions of the current version of the Code of Conduct of the Responsible Business Alliance (RBA) shall apply to all processes, goods and services provided by Supplier to CMOTION. In addition, Supplier shall promote and take reasonable steps to ensure compliance with the provisions of the RBA Code of Conduct at its suppliers. The internationally recognized RBA Code of Conduct is available in many languages here: http://  www.responsiblebusiness.org/code-of-conduct/
 
 
10. Passage of risk, acceptance, title
 
10.1 Irrespective of the agreed price terms the risk of loss or damage passes to CMOTION in case of delivery of goods and services without acceptance procedure (for example delivery without installation or assembly) upon receipt at the delivery address provided by CMOTION.
 
10.2 Irrespective of the agreed price terms the risk of loss or damage passes to CMOTION in case of delivery with a statutory or agreed acceptance procedure (including but not limited to delivery with installation or assembly) upon successful completion of the acceptance by CMOTION.
 
10.3 Commissioning or use shall not replace the declaration of acceptance by CMOTION.
 
 
10.4 Upon payment property of the delivered goods shall be automatically transferred to CMOTION. Any elongated or extended retention of title shall be excluded.
 
 
11. Obligation to examine goods and notification of defects, expenses
 
11.1 Examination of incoming goods will take place with regards to obvious defects. Hidden defects will be notified within 14 days once they have been detected according to the circumstances of the orderly course of business. Supplier waives the objection of delayed notification to this extend.
 
11.2 Where an acceptance procedure is agreed or stipulated by law, there is no separate obligation to examine incoming goods.
 
 
12. Liability, Warranty
 
12.1 Any contractual exclusion or limitation of liability shall only be valid to the extent CMOTION has explicitly approved them in writing at the time of contract formation. Section 2.2 applies to alleged later agreements.
 
12.2 In case that Supplier has agreed informally with any third party in the course of awarding of the contract and such informal agreement proves to be an illegal restraint of competition, Supplier shall be obliged to pay a lump sum of 15 per cent of the order value to CMOTION, unless a different amount of damage is proven by either party. Further claims and rights remain unaffected.
 
12.3 Defective deliveries of goods shall be replaced immediately by deliveries that are free from defect, and faulty services must be repeated faultlessly. In the event of development or design engineering defects CMOTION shall be entitled to immediately assert the rights pursuant to section 12.5 provided that setting a grace period would be unreasonable.
 
12.4 Supplier shall require the consent by CMOTION to repair defective goods or services. Supplier shall bear the risk of loss and damage during the time in which the good or service to be delivered is not in the possession of CMOTION.
 
12.5 Without prejudice to the statutory rights (including but not limited to rescission, price reduction, damages and reimbursement of expenses), CMOTION may at its own discretion remedy the defect itself or have it remedied by a third party and may request the necessary costs and a corresponding advanced payment if Supplier fails to remedy the defect within a reasonable period of grace set by CMOTION and Supplier does not lawfully refuse remedy.
 
12.6 In urgent cases (including without limitation where operating safety is in jeopardy or for the purposes of preventing an exceptionally high damage or loss) or for the removal of insignificant defects, CMOTION shall be entitled, after notifying Supplier and after a reasonably short period of grace has expired, to remedy the defect and any resultant damage or loss by itself or through third parties at Supplier’s expense. This shall also apply if CMOTION has to remedy defects immediately so that CMOTION does not miss its own delivery deadlines.
 
12.7 The period of limitation for claims for defects of quality and defects of title shall be 36 months as from the passage of risk in accordance with section 10.1 or section 10.2.
 
12.8 The expiry of the period of limitation shall be suspended from the date of notification of defects until CMOTION’ claim for defects has been fulfilled.
 
12.9 If Supplier has to deliver or perform in accordance with CMOTION’ plans, graphs or other specific demands, Supplier expressly vouches for the conformity with CMOTION’ demands. If delivery of goods or performance of services deviates from those demands CMOTION shall be entitled to immediately assert the rights pursuant to section 12.5 provided that setting a grace period would be unreasonable.
 
12.10 CMOTION’ further statutory rights shall in any case be reserved.
 
 
13. Repeated default
 
13.1 If, after receipt of a warning notice by CMOTION, Supplier delivers or performs an essentially identical or similar good or service also late or defective, CMOTION shall be entitled to immediately rescind the contract provided that setting a grace period would be unreasonable.
 
13.2 If further non-performance or defective performance is certainly to be expected, CMOTION shall also be entitled to rescind this contract and any other contract on the basis of which Supplier is obliged to provide future delivery of goods and/or future performance of services. 
 
 
14. Indemnification in the event of defects
 
Supplier shall indemnify CMOTION against all claims raised against CMOTION by third parties – for whatever legal reason – due to a defect of quality or title or another defect of a product delivered by Supplier and shall also reimburse CMOTION’ expenses necessary for the defense against the claims.
 
 
15. Technical documentation, tools, means of production
 
15.1 All technical documents, tools, in-house standard sheets, means of production, etc., that CMOTION provides shall remain the property of CMOTION; all trademark, copyright or other property rights shall remain with CMOTION. They, General Terms and Conditions of Purchase Version 2020 Page 3 of 3 together with all duplicates made, must automatically be returned to CMOTION as soon as the order has been executed. Supplier shall not be entitled to assert a right of retention in this respect. Supplier may only use the said objects to execute the order. Without authorization, Supplier may not pass them on or make them otherwise accessible to third parties. The said objects may only be duplicated in so far as it is necessary for the execution of the order.
 
15.2 In the event that Supplier wholly or partly creates the objects mentioned in sentence 1 of section 15.1 for CMOTION at the expense of CMOTION, section 15.1 shall apply accordingly. CMOTION shall own the objects on a pro rata basis according to its share of the costs of manufacture, and Supplier shall keep these objects diligently and free of charge for CMOTION; CMOTION may, at any time, acquire Supplier’s rights in respect of the object by compensating for expenses that have not yet been amortized and reclaim the object.
 
15.3 Supplier shall be obliged to take care of, service and maintain the aforementioned objects as well as to mend defects caused by normal wear and tear at its expense.
 
15.4 If Supplier, in order to execute the order, after prior consultation with CMOTION at the cost of CMOTION subcontracts the production of samples and tools to a third party Supplier shall cede to CMOTION Supplier’s claims for cession of property in those tools and samples against the subcontractor.
 
 
16. Provision of materials
 
 
16.1 Materials that CMOTION provides shall remain the property of CMOTION. Supplier shall store them free of charge with due care and diligence. Supplier shall keep them separate from its property and evidently mark them as the property of CMOTION. They may only be used to implement the order for CMOTION. Damage to materials provided by CMOTION shall be compensated by Supplier.
 
16.2 In the event that Supplier processes or transforms the materials provided by CMOTION, this shall be done for and on behalf of CMOTION as manufacturer. CMOTION shall become the direct owner of the resulting new objects. If the materials provided by CMOTION only constitute a part of the new objects CMOTION shall be entitled to ownership of the new objects on a pro rata basis according to the value of the materials provided and contained therein.
 
 
17. Free and Open Source Software (FOSS)
 
17.1 The following provisions of Section 17.2 to 17.6 do not apply if the sale and delivery of goods and services of the Supplier do not contain Free and Open Source Software (FOSS).
 
17.2 Supplier shall be obliged to inform CMOTION in good time, however at the latest with order confirmation, whether and which FOSS is contained in its sale and delivery of goods and services.
 
17.3 Insofar as delivery of goods and services contain FOSS, Supplier shall use the contained FOSS components in accordance with their license terms.
 
17.4 Supplier must enable CMOTION to use FOSS components in accordance with the license terms. CMOTION must be able to sell and distribute them as part of its own CMOTION-products and services to customers.
 
17.5 Supplier shall provide to CMOTION the following at the latest with order confirmation: a) The source code of the relevant FOSS, (insofar as the applicable license terms require the disclosure of this source code); b) a list of all FOSS files used indicating the applicable licenses as well as a copy of the complete text of such license; and c) a written declaration, whether and which goods and services of Supplier as well as products and works derived thereof are affected by a viral effect meaning that they may only be redistributed under the GLP license terms.
 
17.6 If Supplier informs CMOTION only after receipt of the order that its goods and services contain FOSS, CMOTION shall be entitled to revoke the order within 14 (fourteen) days of receipt of this information.
 
 
18. Confidentiality and Data Protection
 
18.1 Supplier shall be obliged to handle confidential and not pass on to third parties all non-evident information and data, including but not limited to business secrets that Supplier becomes aware of through the business relationship with CMOTION.
 
18.2 The prior written consent of CMOTION shall be required for the manufacture for third parties and exhibition of products manufactured specifically for CMOTION, especially those made according to drawings and manufacturing specifications of CMOTION, for publications relating to ordered goods and services and for references to this order vis-à- vis third parties.
 
18.3 CMOTION shall be entitled to process personal data of the Supplier and to transfer personal data to affiliated companies of the CMOTION Group to the extent this is necessary for the execution of the contract or provided that the Supplier has acknowledged the processing and transfer of personal data. Any data subject is entitled to request information regarding the content and use of the personal data processed by CMOTION. Any request by a data subject shall be addressed to the CMOTION Group company using these Terms and Conditions and will be handled in accordance with the applicable data protection laws and regulations.
 
 
19. Miscellaneous
 
19.1 The place of performance (also for rectification) shall be the delivery address given in the order. Except where otherwise expressly agreed upon, Supplier has to fulfil its obligation at the given delivery address.
 
19.2 The place of jurisdiction, provided that Supplier is a merchant, a legal person under public law or a special fund under public law, shall be the place of business of the CMOTION Group company using these Terms and Conditions of Purchase. However, CMOTION may also take legal action against Supplier at Supplier’s place of business.
 
19.3 Governing law shall be the law of Austria with the exclusion of the international conflict of laws provisions thereof and with the exclusion of the United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods (CISG)
 
 
 
 
  

 
 
 
  Allgemeine Einkaufsbedingungen
 
1. Geltungsbereich
 
1.1 Für alle Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers an CMOTION gelten ausschließlich diese Allgemeinen Einkaufsbedingungen, soweit nicht ausdrücklich andere Vereinbarungen getroffen wurden.
 
1.2 Allgemeine Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers, die diesen Allgemeinen Einkaufsbedingungen widersprechen oder diese ergänzen, gelten nur insoweit, als CMOTION ihnen ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Das Zustimmungserfordernis gilt in jedem Fall, selbst wenn CMOTION in Kenntnis der Allgemeinen Geschäftsbedingungen des Auftragnehmers dessen Lieferungen und Leistungen vorbehaltlos annimmt.
 
 
2. Bestellungen
 
2.1 Bestellungen durch CMOTION bedürfen der Schriftform.
 
2.2 Für das Bestehen und den Inhalt von nachträglichen Nebenabreden, Änderungen und Ergänzungen ist ein schriftlicher Vertrag oder eine schriftliche Bestätigung maßgeblich. Die Möglichkeit des Gegenbeweises bleibt unberührt.
 
 
2.3 CMOTION ist berechtigt, Bestellungen kostenfrei zu widerrufen, wenn der Auftragnehmer diese CMOTION nicht innerhalb von zwei Wochen nach Erhalt unverändert bestätigt.
 
 
3. Fristen und Folgen von Fristüberschreitungen
 
3.1 In der Bestellung genannte oder anderweitig vereinbarte Liefertermine und Fristen für die Lieferungen und Leistungen sind verbindlich. Sind Verzögerungen zu erwarten oder eingetreten, so hat der Auftragnehmer CMOTION unverzüglich schriftlich zu benachrichtigen.
 
3.2 Liefert oder leistet der Auftragnehmer auch nicht innerhalb einer von CMOTION gesetzten angemessenen Nachfrist oder ist eine Nachfristsetzung entbehrlich, ist CMOTION berechtigt, die Annahme abzulehnen, vom Vertrag zurückzutreten und/oder Schadensersatz zu verlangen. Zum Rücktritt ist CMOTION auch dann berechtigt, wenn der Auftragnehmer die Verzögerung nicht verschuldet hat. Die CMOTION durch den Verzug des Auftragnehmers, insbesondere durch eine deshalb notwendige anderweitige Eindeckung, entstehenden Mehrkosten gehen zu Lasten des Auftragnehmers. Weitergehende gesetzliche oder vertragliche Ansprüche und Rechte bleiben im Übrigen unberührt.
 
3.3 Das Recht, eine vereinbarte Vertragsstrafe wegen nicht gehöriger Erfüllung zu verlangen, behält sich CMOTION bis zur Schlusszahlung vor.
 
 
4. Preise
 
4.1 Die Preise sind Festpreise. Sie schließen sämtliche Aufwendungen im Zusammenhang mit den durch den Auftragnehmer zu erbringenden Lieferungen und Leistungen ein.
 
4.2 Soweit nicht bei Vertragsschluss ausdrücklich andere Vereinbarungen schriftlich getroffen wurden, schließt der Preis insbesondere Kosten für Lieferung, Transport, Versand und Verpackung, Reisekosten sowie öffentliche Abgaben, Steuern, behördliche Genehmigungen und Zölle ein. Für behauptete nachträgliche Vereinbarungen gilt Ziffer 2.2.
 
 
5. Abwicklung und Lieferung
 
5.1 Subaufträge darf der Auftragnehmer nur mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung von CMOTION vergeben, soweit es sich nicht lediglich um Zulieferung marktgängiger Teile handelt. Lieferabrufe sind hinsichtlich der Art und Menge der abgerufenen Ware sowie der Lieferzeit verbindlich. Teillieferungen und -leistungen bedürfen der ausdrücklichen vorherigen Zustimmung von CMOTION.
 
5.2 Jeder Lieferung ist ein Lieferschein beizufügen, der die Bestellnummer von CMOTION sowie die Bezeichnung des Inhalts nach Art und Menge angibt.
 
5.3 Die Lieferung der Ware erfolgt in der Regel in handelsüblicher Einweg-Standardverpackung. Bei Verwendung von Mehrweg-Verpackung hat der Auftragnehmer die Verpackung leihweise zur Verfügung zu stellen. Die Rücksendung erfolgt auf Kosten und Risiko des Auftragnehmers. Erklärt CMOTION sich ausnahmsweise mit der Übernahme der Verpackungskosten einverstanden, sind diese zum nachweisbaren Selbstkostenpreis zu berechnen. Auf schonenden Einsatz von Ressourcen und Energien ist stets zu achten.
 
5.4 Bei Geräten sind eine technische Beschreibung und eine Gebrauchsanleitung kostenlos mitzuliefern. In einschlägigen Fällen sind technische Datenblätter zur Bewertung der Energieeffizienz mitzuliefern.
 
5.5 Bei Softwareprodukten ist die Lieferpflicht erst erfüllt, wenn auch die vollständige (systemtechnische und Benutzer-) Dokumentation übergeben ist. Bei speziell für CMOTION erstellter Software ist auch der Quellcode zu liefern.
 
5.6 Erbringt der Auftragnehmer Lieferungen oder Leistungen auf dem Betriebsgelände von CMOTION, ist der Auftragnehmer zur Einhaltung der Hinweise zu Sicherheit, Umwelt-, Brandschutz und effizientem Energieeinsatz für Betriebsfremde in der jeweils gültigen Fassung verpflichtet.
 
5.7 Über- bzw. Unterlieferungen von Bestellungen werden von CMOTION nicht akzeptiert, es sei denn CMOTION stimmt ausdrücklich, schriftlich zu.
 
 
6. Rechnungen, Zahlungen
 
6.1 Rechnungen sind separat unter Angabe der Bestellnummer von CMOTION einzureichen. Die Rechnung muss den jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen entsprechen.
 
6.2 Der Anspruch auf das Entgelt wird 30 Tage nach Wareneingang.
 
6.3 Zahlungen bedeuten keine Anerkennung der Lieferung oder Leistung als vertragsgemäß. Bei fehlerhafter oder unvollständiger Lieferung oder Leistung ist CMOTION unbeschadet der sonstigen Rechte berechtigt, Zahlungen auf Forderungen aus der Geschäftsbeziehung in angemessenem Umfang bis zur ordnungsgemäßen Erfüllung zurückzuhalten.
 
6.4 Die Abtretung von Forderungen des Auftragnehmers gegen CMOTION an Dritte ist ausgeschlossen.
 
 
7. Einhaltung gesetzlicher Bestimmungen
 
7.1 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, alle anwendbaren gesetzlichen Vorschriften, insbesondere zum Schutz von Arbeitnehmern, Konsumenten und der Umwelt einzuhalten. Der Auftragnehmer stellt CMOTION von allen Ansprüchen Dritter frei, die sich auf eine Verletzung von gesetzlichen Bestimmungen durch den Auftragnehmer beziehen.
 
7.2 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, die geltenden Vorschriften für Stoffbeschränkungen einzuhalten und verbotene Stoffe nicht einzusetzen. Vermeidungs- und Gefahrstoffe laut den geltenden Vorschriften sind vom Auftragnehmer anzugeben. Weiterhin ist der Auftragnehmer verpflichtet, Sicherheitsdatenblätter bereits mit den Angeboten und bei jeder Erstbelieferung mit dem Lieferschein (mindestens in Deutsch oder Englisch) abzugeben sowie CMOTION unverzüglich alle Informationen zu Überschreitungen von Stoffbeschränkungen und Lieferung von Verbotsstoffen weiter zu leiten.
 
7.3 Der Auftragnehmer ist bei Lieferungen und dem Erbringen von Leistungen für die Einhaltung der Unfallverhütungsvorschriften allein verantwortlich. Etwa erforderliche Schutzvorrichtungen oder Anweisungen des Herstellers sind kostenlos mitzuliefern.
 
 
8. Import- und Exportbestimmungen, Konfliktmineralien
 
8.1 Bei Lieferungen und Leistungen, die aus einem EUMitgliedsstaat außerhalb Österreichs erfolgen, hat der Auftragnehmer seine EU-Umsatzsteueridentifikationsnummer anzugeben. Sofern der Auftragnehmer in einem Mitgliedsstaat der Europäischen Union ansässig ist, hat er die Lieferungen, vorbehaltlich anderer Vereinbarungen zwischen den Parteien, verzollt anzuliefern.
 
8.2 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, in jedem Fall die Außenhandelsvorschriften (insbes. die Exportkontroll- und Zollbestimmungen), die im Lieferland bzw. am Sitz des Auftragnehmers anwendbar sind und - sofern anwendbar - die Vorschriften der Vereinigten Staaten von Amerika zu beachten. Der Auftragnehmer hat in allen den Lieferungen beigefügten Vertriebsdokumenten (Lieferschein, Rechnung, etc.) ausfuhrgenehmigungspflichtige oder den US-(Re)Exportbestimmungen unterliegende Leistungen mit entsprechender Klassifizierung (Ausfuhrlistenposition, Nummer der europäischen Dual-Use-Liste bzw. Export Control Classification Number) zu kennzeichnen, sowie die geltende statistische Warennummer (HS-Code) und das Ursprungsland mitanzugeben. Der Auftragnehmer ist verpflichtet, auf eigene Kosten alle nach der Verordnung (EG) Nr. 1207/2001 abzugebenden Erklärungen und Auskünfte abzugeben, Überprüfungen durch die Zollbehörden zuzulassen und erforderliche amtliche Bestätigungen zu beschaffen.
 
8.3 Handelt es sich bei den geschuldeten Leistungen um Technologien im Sinne von technischem Wissen, welche den US-Exportkontrollregularien (EAR, ITAR), der europäischen Dual Use Verordnung oder der deutschen Ausfuhrliste unterliegen, so ist der Auftragnehmer verpflichtet, CMOTION hierauf schriftlich hinzuweisen.
 
 
9. Verhaltenskodex (Code of Conduct)
 
Der Auftragnehmer gewährleistet, dass einschließlich aller seiner Organisationseinheiten und Beteiligungsgesellschaften, bei denen der Auftragnehmer unmittelbar oder mittelbar Anteile von mehr als 50% hält, Folgendes gilt: Für sämtliche Abläufe, Prozesse, Produkte, Lieferungen und Leistungen gelten die Bestimmungen aus dem Code of Conduct der Responsible Business Alliance (RBA); des Weiteren wird der Auftragnehmer die Einhaltung der Bestimmungen aus dem RBA Code of Conduct bei seinen Lieferanten bestmöglich fördern und einfordern. Der international anerkannte Code of Conduct der RBA ist unter nachfolgendem Link in verschiedenen Sprachen verfügbar: http://  www.responsiblebusiness.org/code-of-conduct/ 
 
 
10. Gefahrübergang, Abnahme, Eigentumsrechte
 
10.1 Unabhängig von der vereinbarten Preisstellung, geht die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung bei Lieferungen und Leistungen ohne Abnahme (zum Beispiel Lieferung ohne Aufstellung oder Montage) mit Übergabe an der von CMOTION angegebenen Lieferanschrift auf CMOTION über.
 
10.2 Unabhängig von der vereinbarten Preisstellung, geht bei Lieferungen und Leistungen mit gesetzlicher oder vereinbarter Abnahme (insbesondere bei Lieferungen mit Aufstellung oder Montage) die Gefahr des zufälligen Untergangs und der zufälligen Verschlechterung mit erfolgreichem Abschluss der Abnahme auf CMOTION über.
 
10.3 Die Inbetriebnahme oder Nutzung ersetzen die Abnahmeerklärung durch CMOTION nicht.
 
10.4 Das Eigentum an der gelieferten Ware geht nach Bezahlung auf CMOTION über. Jeder verlängerte oder erweiterte Eigentumsvorbehalt ist ausgeschlossen.
 
 
11. Untersuchungs- und Rügeobliegenheit, Untersuchungsaufwand
 
11.1 Eine Wareneingangskontrolle findet im Hinblick auf offenkundige Mängel statt. Verborgene Mängel rügt CMOTION, sobald diese nach den Gegebenheiten des ordnungsgemäßen Geschäftsablaufs festgestellt werden innerhalb von vierzehn Tagen. Der Auftragnehmer verzichtet insoweit auf den Einwand der verspäteten Mängelrüge.
 
11.2 Soweit eine Abnahme vorgesehen ist, besteht keine gesonderte Untersuchungs- und Rügeobliegenheit.
 
 
12. Haftung, Gewährleistung
 
12.1 Vertragliche Haftungsausschlüsse oder -begrenzungen jeglicher Art des Auftragnehmers werden von CMOTION nicht akzeptiert, sofern CMOTION diesen nicht bei Vertragsschluss ausdrücklich schriftlich zugestimmt hat. Für behauptete nachträgliche Vereinbarungen gilt Ziffer 2.2.
 
12.2 Wenn der Auftragnehmer aus Anlass der Vergabe im Rahmen von Lieferungen und Leistungen an CMOTION nachweislich eine Abrede getroffen hat, die eine unzulässige Wettbewerbsbeschränkung darstellt, hat er 15 v.H. der vereinbarten Abrechnungssumme an CMOTION zu zahlen, es sei denn, dass ein Schaden in anderer Höhe nachgewiesen wird. Weitergehende Ansprüche und Rechte bleiben unberührt.
 
12.3 Mangelhafte Lieferungen und Leistungen sind unverzüglich durch mangelfreie Lieferungen und Leistungen zu ersetzen oder mangelfrei zu wiederholen. Im Falle von Entwicklungs- oder Konstruktionsfehlern ist CMOTION berechtigt, sofort die in Ziffer 12.5 vorgesehenen Ansprüche und Rechte geltend zu machen, sofern eine Fristsetzung zur Nacherfüllung unzumutbar ist.
 
12.4 Eine Nachbesserung mangelhafter Lieferungen oder Leistungen bedarf der Zustimmung von CMOTION. Während der Zeit, in der sich der Gegenstand der Lieferung oder Leistung nicht im Gewahrsam von CMOTION befindet, trägt der Auftragnehmer die Gefahr des zufälligen Unterganges und der zufälligen Verschlechterung.
 
12.5 Unbeschadet der gesetzlichen Rechte (insbesondere Rücktritt, Minderung sowie Schadens- und Aufwendungsersatz), kann CMOTION nach eigener Wahl den Mangel selbst beseitigen oder durch einen Dritten beseitigen lassen und vom Auftragnehmer die hierfür erforderlichen Aufwendungen und einen entsprechenden Vorschuss verlangen, wenn der Auftragnehmer dem Mangel auch innerhalb einer dem Auftragnehmer gesetzten angemessenen Nachfrist nicht durch Nachbesserung oder Ersatzlieferung abgeholfen hat und der Auftragnehmer die Nacherfüllung nicht zu Recht verweigert.
 
12.6 In dringenden Fällen (insbesondere bei Gefährdung der Betriebssicherheit oder zur Abwehr außergewöhnlich hoher Schäden) oder zur Beseitigung geringfügiger Mängel ist CMOTION berechtigt, nach vorhergehender Information des Auftragnehmers und Ablauf einer der Situation angemessen kurzen Nachfrist, auf Kosten des Auftragnehmers den Mangel und etwaig dadurch entstandene Schäden selbst zu beseitigen oder durch einen Dritten auf Kosten des Auftragnehmers beseitigen zu lassen. Dies gilt auch, wenn CMOTION einen Mängel sofort beseitigen muss, um eigenen Lieferverzug zu vermeiden.
 
12.7 Die Verjährungsfrist für Ansprüche von CMOTION aus Sach- und Rechtsmängeln beträgt 36 Monate ab Gefahrübergang gemäß Ziffer 10.1 oder Ziffer 10.2.
 
12.8 Der Lauf der Verjährungsfrist wird gehemmt für den Zeitraum, der mit Absendung einer Mängelanzeige beginnt und mit Erfüllung des Mängelanspruchs endet.
 
12.9 Hat der Auftragnehmer entsprechend den Plänen, Zeichnungen oder sonstigen besonderen Anforderungen von CMOTION zu liefern oder zu leisten, so gilt die Übereinstimmung der Lieferung oder Leistung mit diesen Anforderungen als ausdrücklich zugesichert. Sollte die Lieferung oder Leistung von den Anforderungen abweichen, stehen CMOTION die in Ziffer 12.5 genannten Rechte sofort zu, sofern eine Fristsetzung zur Nacherfüllung unzumutbar ist. 12.10 Weitergehende gesetzliche Rechte bleiben im Übrigen unberührt.
 
 
13. Wiederholte Leistungsstörungen
 
13.1 Erbringt der Auftragnehmer eine im Wesentlichen gleiche oder gleichartige Lieferung oder Leistung trotz einer Abmahnung durch CMOTION erneut mangelhaft oder verspätet, so ist CMOTION zum sofortigen Rücktritt berechtigt, sofern eine Fristsetzung zur Nacherfüllung unzumutbar ist.
 
13.2 Ist eine erneute Nicht- oder Schlechterfüllung sicher zu erwarten, umfasst das Rücktrittsrecht von CMOTION auch solche Lieferungen und Leistungen, die der Auftragnehmer aus diesem oder einem anderen Vertragsverhältnis zukünftig noch an CMOTION zu erbringen verpflichtet ist.
 
 
14. Freistellung bei Sach- und Rechtsmängeln
 
Der Auftragnehmer stellt CMOTION von sämtlichen Ansprüchen frei, die Dritte – gleich aus welchem Rechtsgrund – wegen eines Sach- oder Rechtsmangels oder eines sonstigen Fehlers eines vom Auftragnehmer gelieferten Produktes gegen CMOTION erheben, und erstattet CMOTION die notwendigen Kosten der diesbezüglichen Rechtsverfolgung.
 
 
15. Technische Unterlagen, Werkzeuge, Fertigungsmittel
 
15.1 Von CMOTION zur Verfügung gestellte technische Unterlagen, Werkzeuge, Werknormblätter, Fertigungsmittel usw. bleiben Eigentum von CMOTION; alle Marken-, Urheber- und sonstigen Schutzrechte bleiben bei CMOTION. Sie sind CMOTION einschließlich aller angefertigter Duplikate sofort nach Ausführung der Bestellung unaufgefordert zurück zu geben; insoweit ist der Auftragnehmer zur Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechtes nicht befugt. Der Auftragnehmer darf die genannten Gegenstände nur zur Ausführung der Bestellung verwenden und sie Dritten nicht unautorisiert überlassen oder sonst zugänglich machen. Das Duplizieren der genannten Gegenstände ist nur insoweit zulässig, als es zur Ausführung der Bestellung erforderlich ist.
 
15.2 Erstellt der Auftragnehmer für CMOTION die in Ziffer 15.1 Satz 1 genannten Gegenstände teilweise oder ganz auf Kosten von CMOTION, so gilt Ziffer 15.1 entsprechend, wobei CMOTION mit der Erstellung seinem Anteil an den Herstellungskosten entsprechend (Mit-) Eigentümer wird. Der Auftragnehmer verwahrt diese Gegenstände für CMOTION sorgfältig und unentgeltlich; CMOTION ist berechtigt jederzeit die Rechte des Auftragnehmers in Bezug auf den Gegenstand unter Ersatz noch nicht amortisierter Aufwendungen zu erwerben und den Gegenstand heraus zu verlangen.
 
15.3 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, vorgenannte Gegenstände unentgeltlich zu pflegen, zu unterhalten und normalen Verschleiß zu beheben.
 
15.4 Beauftragt der Auftragnehmer nach vorheriger Absprache mit CMOTION auf Kosten von CMOTION zur Ausführung der Bestellung einen Unterlieferanten mit der Herstellung von Werkzeugen und Mustern, tritt der Auftragnehmer Forderungen gegen den Unterlieferanten auf Übereignung der Werkzeuge und Muster an CMOTION ab.
 
 
16. Beistellung von Material
 
16.1 Von CMOTION beigestelltes Material bleibt Eigentum von CMOTION und ist vom Auftragnehmer unentgeltlich und mit der Sorgfalt eines ordentlichen Kaufmanns getrennt von seinen sonstigen Sachen zu verwahren und als Eigentum von CMOTION offensichtlich zu kennzeichnen. Es darf nur zur Durchführung der Bestellung von CMOTION verwendet werden. Beschädigungen am beigestellten Material sind vom Auftragnehmer zu ersetzen.
 
16.2 Verarbeitet der Auftragnehmer das beigestellte Material oder bildet der Auftragnehmer es um, so erfolgt diese Tätigkeit im Namen von und für CMOTION als Hersteller. CMOTION wird unmittelbar Eigentümer der hierbei entstandenen neuen Sachen. Macht das beigestellte Material nur einen Teil der neuen Sachen aus, steht CMOTION Miteigentum an den neuen Sachen in dem Anteil zu, der dem Wert des darin enthaltenen beigestellten Materials entspricht.
 
 
17. Free and Open Source Software (FOSS)
 
17.1 Die nachfolgenden Regelungen der Ziffern 17.2 bis 17.6 finden keine Anwendung, wenn die Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers in keinerlei Form Free and Open Source Software (FOSS) enthalten.
 
17.2 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, CMOTION rechtzeitig, spätestens jedoch mit Auftragsbestätigung, darauf hinzuweisen, ob und welche FOSS seine Lieferungen und Leistungen enthalten.
 
17.3 Insoweit die Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers FOSS beinhalten, hat der Auftragnehmer die enthaltenen FOSS Komponenten konform ihrer Lizenzbedingungen zu verwenden.
 
17.4 Der Auftragnehmer muss es CMOTION ermöglichen, die FOSS Komponenten konform der Lizenzbedingungen zu verwenden. Es muss CMOTION insbesondere möglich sein, sie als Bestandteil der eigenen CMOTION-Produkte und Leistungen gegenüber Kunden zu veräußern und zu vertreiben.
 
17.5 Der Auftragnehmer hat CMOTION spätestens bei Auftragsbestätigung Folgendes zu übergeben: a) Den Quellcode der verwendeten FOSS, (soweit die anwendbaren Lizenzbedingungen die Offenlegung dieses Quellcodes verlangen); b) eine Auflistung sämtlicher verwendeter FOSS Dateien mit einem Hinweis auf die jeweils anwendbare Lizenz sowie eine Kopie des vollständigen Lizenztextes; und c) eine schriftliche Erklärung, ob und welche Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers sowie von diesen abgeleitete Produkte und Werke einem viralen Effekt unterliegen, das heißt nur unter den Bedingungen der GPL-Lizenzbedingungen weiterverbreitet werden dürfen.
 
17.6 Weist der Auftragnehmer erst nach Eingang der Bestellung darauf hin, dass seine Lieferungen und Leistungen FOSS enthalten, so ist CMOTION berechtigt, die Bestellung innerhalb von 14 Tagen nach Zugang der entsprechenden schriftlichen Mitteilung zu widerrufen.
 
 
18. Vertraulichkeit und Datenschutz
 
18.1 Der Auftragnehmer ist verpflichtet, alle nicht offenkundigen Informationen und Daten, die dem Auftragnehmer durch die Geschäftsbeziehung bekannt werden, insbesondere Geschäftsgeheimnisse, vertraulich zu behandeln und nicht an Dritte weiterzugeben.
 
18.2 Die vorherige schriftliche Zustimmung von CMOTION ist erforderlich, wenn der Lieferant speziell für CMOTION insbesondere nach Plänen, Zeichnungen oder sonstigen besonderen Anforderungen von CMOTION gefertigte Erzeugnisse für Dritte herstellen oder zur Schau stellen oder Veröffentlichungen betreffend Bestellungen von CMOTION vornehmen oder gegenüber Dritten auf Bestellungen von CMOTION bezugnehmen will.
 
18.3 CMOTION ist berechtigt, personenbezogene Daten des Auftragnehmers zu verarbeiten und an verbundene Unternehmen der CMOTION Gruppe zu übermitteln, sofern dies für die Durchführung des Rechtsgeschäftes erforderlich ist oder betroffene Personen eingewilligt haben. Betroffene Personen haben das Recht, Auskunft über die zu ihrer Person verarbeiteten Daten sowie deren Verarbeitungszweck zu erhalten. Etwaige Auskunftsersuchen oder die Geltendmachung weiterer Betroffenenrechte sind stets an CMOTION zu richten und werden im Rahmen geltender Datenschutzbestimmungen wahrgenommen.
 
 
19. Sonstiges
 
19.1 Erfüllungsort für Lieferungen und Leistungen sowie etwaige Nacherfüllungen ist die in der Bestellung jeweils angegebene Lieferanschrift. Soweit nicht ausdrücklich andere Vereinbarungen getroffen wurden, besteht eine Bringschuld.
 
19.2 Gerichtsstand ist, sofern der Auftragnehmer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich- rechtliches Sondervermögen ist, der Sitz des diese Bedingungen verwendenden Unternehmens der CMOTION Gruppe. CMOTION ist jedoch berechtigt, den Auftragnehmer auch am Sitz des Auftragnehmers in Anspruch zu nehmen.
 
19.3 Es gilt österreichisches Recht unter Ausschluss des UN- Kaufrechts und der Verweisungsvorschriften des Internationalen Privatrechts.